Alle Beiträge von Christian Malan

VC Mainz – Der vierte Streich!

Nach einer spannenden Saison mit einigen Höhen und Tiefen konnten die Herren des VC Mainz die Qualifikation zur Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gegen den TV WIesbach in der Summe des Hin- und Rückspiels für sich entscheiden.
Nach einigen Tagen des Wartens dann gestern die Nachricht:
Der VC Mainz geht in der kommenden Saison in der Oberliga ans Netz!
Gratulation an die Herren!

Weibliche VC Jugend sammelt Erfahrungen auf der Rheinhessenmeisterschaft der U18

Die vom VC Mainz „adoptierte“ weibliche Jugend trat mit sechs Spielerinnen als eine von 9 Mannschaften zu ihrem allerersten Turnier in Langenlonsheim an. Als einzige richtige Anfängermannschaft fand man sich inmitten von Kader- und Ligaspielerinnen wieder, ließ sich aber nicht einschüchtern und konnte ganz ohne Druck die erste Spielerfahrung sammeln. Insgesamt spielten die Mädels 4 Spiele zu je 2 Gewinnsätzen gegen Gensingen, Niederolm, Nierstein und Spabrücken. Am meisten Freude bereitete dabei das Spiel gegen den TV Nierstein, bei dem der Spielstand im ersten Satz bis zum 13:15 relativ ausgeglichen war, bis die Gegner dann doch aufgrund einer Serie guter Aufschläge davonzogen. Auch im letzten Spiel konnte trotz bereits weit fortgeschrittener Tageszeit ein zweistelliges Ergebnis noch erreicht werden. Insgesamt eine schöne Erfahrung für die Mädels, die motiviert zu weiteren Spielen aus dem Turniertag herausgehen. Ein Freundschaftsspiel mit den Niersteinern ist in Planung.

vc-jugend

VC Damen feiern ersten Auswärtssieg

Mit zwei Punkten in der Tasche kommen die Mädels des VC Mainz aus der Pfalz zurück. Bei der SG Waldfischbach traten wir in starker Besetzung an und spielten im ersten Satz auch stark auf. Der eigene Doppelblock stand ein ums andere Mal gut und wir bauten durch unsere Angriffe viel Druck auf, so dass es nach 20 Minuten 17:25 für den VC Mainz stand. Im zweiten Satz kam der Gegner besser ins Spiel und wir mussten von Anfang an einem Rückstand hinterherlaufen. Ein Spielstand von 21:17 für Waldfischbach konnte aber noch in ein 23:25 verwandelt werden. Der Schlüssel zum Erfolg war auch diesmal, dass unser Mittelblock es immer schaffte nach Außen und Diagonal anzuschließen und die gegnerischen Angriffe in direkte Punkte für Mainz verwandelte. Mit der grandiosen Aufholjagd im Rücken ging man vielleicht etwas zu siegessicher in den dritten Satz. Die Waldfischbacher Außenangreiferin mit der Nummer 1 wurde in diesem Satz stärker und kam öfter am Mainzer Block vorbei. Bis zum Stande von 17:14 war der Satz aber relativ ausgeglichen. Die Nummer 1 von Waldfischbach setze uns nun mit starken Angaben unter Druck und nach einigen verpatzen Annahmen kam auch eine vorher nicht dagewesene Unsicherheit in unser Spiel. 25:14 hieß es am Ende. Diese Unsicherheit setze sich im vierten Satz fort und phasenweise lief im Mainzer Spiel wenig zusammen. Die in den ersten Sätzen sicheren Abläufe klappten nicht mehr. 25:8 war das ernüchternde Ergebnis. Im Tie-Break schafften die Mädels es aber den letzten Satz von Anfang an abzuhaken und wieder selbstbewusst zu aufzuspielen. Es entwickelte sich ein spannendes Finale, das wir glücklich aber verdient mit 15:13 gewinnen konnten.

VC Damen mit unglücklichen Niederlagen

Damen des VC Mainz müssen daheim zwei unglückliche Niederlagen hinnehmen!
Den Damen der TGM Mainz-Gonsenheim III mussten sich unsere Mädels am vergangenen Heimspielwochenende 0:3 (17:25 19:25 17:25) geschlagen geben, und auch das zweite Spiel verlief für die VC Damen leider nicht erfolgreicher, so dass am Ende gegen den TSV Speyer auch ein 0:3 (18:25 21:25 14:25) im Spielberichtsbogen notiert werden musste. Kopf hoch, Mädels. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – und das nächste wird besser!

VC Herren weiter auf Erfolgskurs in der Landesliga

Herren des VC Mainz am letzten Heimspieltag ungeschlagen!
Mit zwei deutlichen 3:1 Siegen untermauern die Herren des VC Mainz nun mit neun Punkten ihre Ambitionen sich im oberen Tabellenbereich zu etablieren und um einen weiteren Aufstieg mitzuspielen. Gegen den SC Ransbach-Baumbach konnten sich die Herren mit 3:1 (25:23, 25:22, 22:25, 25:20) deutlich durchsetzen. Gleiches gilt für das zweite Spiel gegen die SpVgg Burgbrohl, die ebenfalls mit 3:1 (25:15 25:23 24:26 25:18) besiegt wurde.

Rheinzeitung vom 1.11.2016:
SC Ransbach-Baumbach zeigt beim 1:3 in Mainz Nerven
Ransbach-Baumbach/Dernbach. In der Rheinland-Pfalz-Liga zogen die Volleyballer des SC Ransbach-Baumbach in fremden Hallen den Kürzeren und blieben ohne Punkt. VC Mainz – SC Ransbach-Baumbach 3:1 (25:23, 25:22, 22:25, 25:20). Beim 1:3 mussten die SC-Volleyballer ohne Davic Meder und Simon Girnus, der sich am Vortag bei einem unglücklichen Sturz den Oberarm ausgekugelt hatte, auskommen. Für Trainer André Bösch gab es allerdings keinen Grund zu jammern: “Wir haben sehr ordentlich gespielt, Mainz war einfach einen Tick stärker.” Die Töpferstädter agierten in allen Sätzen auf Augenhöhe mit ihren Gastgebern, lagen zum Teil deutlich in Führung, zeigten in entscheidenden Phasen aber Nerven und hatten dann das Nachsehen. “Wenn man wie zum Beispiel im ersten Durchgang mit 8:2 und 14:8 führt, dann aber reihenweise die Punkte abgibt, dann hat man halt Probleme, erfolgreich zu sein,” zeigte sich Bösch selbstkritisch. Der gastgebende VC präsentierte sich vor allem mit einer sehr stabilen Annahme und einem starken Außenangriff.

Mixed I: Erfolgreicher Pokalauftakt

In der ersten Pokalrunde traf Team I auf einen alten Bekannten – die Mixedler vom Schott Mainz. Schnell und souverän konnte der erste Satz in Gonsenheim gegen Schott und dessen Anhang gewonnen werden. Das VC Team rund um Lisa, Kathi, Juliane, Sebastian, Sascha, Lars, Christophe und Christian hielt danach die Konzentration hoch und sicherte sich auch die nächsten beiden Durchgänge, so dass am Ende ein ungefährdeter 3:0 Sieg stand. Zweite Runde – wir kommen!

Mixed I: Knappe Auftaktniederlage

Mixed I unterlag im ersten Saisonspiel denkbar knapp gegen Dynamite Dienheim mit 2:3. Nachdem der erste Satz gewonnen werden konnte, gaben die Mixedler des VC den zweiten und dritten Satz nach umkämpften Sätzen ab, bevor sie im vierten Satz wieder zurück ins Spiel fanden.
Letztendlich musste der Tiebreak die Entscheidung bringen, die leider zuungunsten des VC fiel.
Wenn man jedoch bedenkt, dass zum ersten Spiel vier neue Mitspieler zum Team gestoßen sind, ist da noch viel Luft nach oben für die kommenden Spiele.